Herzlich Willkommen!

Zwischenruf

Martin Luther – ein Wähler der NPD?

Ist es Ihnen aufgefallen? Die NPD wirbt im Lahn-Dill-Kreis mit einem Bild von Martin Luther um Wählerstimmen. In Anlehnung an das bekannte Wort „Hier stehe ich. Ich kann nicht anders. Gott helfe mir! Amen.“ legt die Nationaldemokratische Partei Deutschlands dem Reformator folgenden Spruch in den Mund: „Ich würde NPD wählen. Ich könnte nicht anders.“

Natürlich handelt es sich hier um eine bewusste Provokation im beginnenden Wahlkampf; vielleicht sogar um eine Verzweiflungstat.

Nun können wir als Kirche und Gesellschaft vor diesem Wahlplakat ein Auge zudrücken und sagen: „Ist doch geschenkt. Der Wähler wird entscheiden.“ Die Plakate zu entfernen oder zu zerstören ist übrigens nicht erlaubt, auch wenn es in den Fingern juckt.

Aber den Verantwortlichen in der NPD muss widersprochen werden: Nein, Martin Luther hätte sein Kreuz gewiss nicht bei dieser Partei gemacht. Welches Wahlprogramm ihm zugesagt hätte, ist eine Spekulation, die zu nichts führt. Klar ist aber, welche Werte Martin Luther vertrat. Er vertrat die Botschaft Jesu. Als Jesus einmal gefragt wurde, welches das wichtigste Gebot ist, antwortete er: ‚Du sollst Gott lieben und deinen Mitmenschen wie dich selbst!‘ (Die Bibel, Matthäusevangelium, Kapitel 22, Verse 34-40) Der Mitmensch ist der, der uns in seiner Not begegnet und unsere Hilfe braucht, unabhängig von seiner Herkunft, seiner Gesinnung, seinem Geschlecht, seiner Hautfarbe und seiner Religion.

Eine Partei, deren Programm diesen Geist Jesu atmet, wäre für Luther vielleicht wählbar gewesen. Letztlich kommt es aber nicht so sehr auf Parteien an, sondern auf uns alle, nach dem Willen Jesu zu fragen und dann zu handeln. Dazu helfe uns Gott!

Pfarrer Sebastian Anwand (Evangelisch-lutherische St. Paulsgemeinde Greifenstein/Allendorf – SELK)


Schön, dass Sie den Weg auf unsere Internetpräsenz gefunden haben. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern und Gucken. Wenn Sie Fragen zu einzelnen Artikeln oder zur St. Paulsgemeinde, unserem Glauben usw. haben, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit unserm Pfarrer auf.

Ihre St. Paulsgemeinde

Die neuesten Verordnungen zur Corona-Bekämpfung des Landes Hessen machen es uns möglich wieder einen gemeinsamen Gottesdienst zu feiern (ab dem 5.7.2020). Die Vorabendgottesdienste am Samstag sowie die Einteilung der Gemeinde in zwei Gruppen entfällt.
Wir sitzen weiterhin mit Abstand auf markierten Plätzen und tragen beim Betreten und Verlassen der Kirche einen Mund-Nasen-Schutz. Am Eingang steht Desinfektionsmittel bereit. Außerdem führen wir eine Liste mit den Gottesdienstbesuchern. Eine Anmeldung zum Gottesdienst ist nicht nötig. Es wird an jedem Sonntag auch wieder ein Kindergottesdienst angeboten, zu dem alle Kinder herzlich willkommen sind.

Parken bei der St. Paulsgemeinde: An der Kirche gibt es 8 Parklätze. Bitte die Autos hintereinander stellen. Bitte nicht auf den Wegen parken. Wenn die Parkplätze voll sind, gibt es weitere Parkflächen in der Straße „Zum Scheid“. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Anfahrtsplan

Herzliche Einladung zum Gottesdienst

DatumUhrOrtTagArt
28.02.202111:00AllendorfReminiszereGottesdienst
06.03.202109:00AllendorfOkuliGottesdienst mit Abendmahl
13.03.202111:00AllendorfLätareGottesdienst

Hier finden Sie unsere aufgezeichneten Predigten und Gottesdienste und Gemeindebriefe




Unser letzter Gottesdienst: